Südafrika – Auf Augenhöhe mit der Natur

Die Highlights dieser Reise

Die Erwartungen an eine Südafrika-Reise sind hochhat man schon so manches Bild in Zeitschriftenden Nachrichten oder im TV gesehen. Das facettenreiche Land ist ein Schmelztiegel verschiedener Kulturen und gleichzeitig ein Paradies für Naturliebhaber. Da das Land 3,5-mal so groß ist wie Deutschlandist es schier unmögliches bei einer einzigen Reise aus allen Perspektiven kennenzulernen. Wir bereisen daher nur einen Teil der Regenbogennation und erleben diesen dafür in all seiner Schönheit und teils abseits der gängigen Touristenpfade. Mit einer Perlenkette an Natur und Kultur-Höhepunkten werden wir den Osten des Landes und seine Menschen kennen und lieben lernen. Durch die Warmherzigkeit der Einheimischen fühlt man sich überall sofort willkommen. Wir gehen auf Pirsch nach Löwe & Co im weltbekannten Krüger-Nationalparktreffen auf Projektmitarbeiterwandern durch das höchste Gebirge des südlichen Afrikas und begegnen dem Tier- sowie Pflanzenreichtum an jedem Tag aufs Neue.

Die Planung für die neuen Termine ist in vollem Gange! Wir informieren Sie schnellstmöglich.
Reisedauer: 15 Tage
Teilnehmer Minimum: 6
Teilnehmer Maximum: 12
Reisecode: SMA 2017
Reiseart: Gruppenreise
Bei Fragen zu diesem Reiseangebot berate ich Sie gerne umfassend. Sie erreichen mich jederzeit per email. Telefonisch mit Terminvereinbarung. Bitte hier Rückruf anfordern.

Birgit Kirchner

Reisekarte

Detaillierter Reiseverlauf

1. Tag: Anreise

Am Abend fliegen wir ab Frankfurt direkt nachJohannesburg. Die Ankunft ist am Morgen des nächsten Tages. -/-/-

2. Tag: Ankunft in Johannesburg, der Stadt des Goldes

Willkommen in Johannesburg oder „Joburg“, wie die Stadt des Goldes von Einheimischen genannt wird. Mit ihren rund 4 Millionen Einwohnern ist die Stadt am Witwatersrand der ökonomische Motor der Republik Südafrika. Zur Orientierung in der größten Metropole Südafrikas werden wir eine Stadtrundfahrt zum bunten und lebhaften Zentrum von Johannesburg machen. Dabei erleben wir zu Fuß und im Fahrzeug einen faszinierenden Kontrast von viktorianischen Fassaden und gläsernen Wolkenkratzern. Am Abend genießen wir einWillkommensessenmit musikalischer Untermalung. Fahrt: ca. 40 km, ca. 1 Std. (ohne Stadtrundfahrt) 1 Übernachtung im The Peech Boutique Hotel. –/-/A

3. Tag: Drahtesel-Perspektive in Soweto und Fahrt zum Krüger-Nationalpark

Bei einer Fahrradtour durch Soweto tauchen wir ein in die Kultur Südafrikas. Das Township Soweto (South Western Townships)entstand ca. 1900 im Zuge der beginnenden Rassentrennung,ist einstige Heimat von Nelson Mandela undSymbol des Widerstandes in der Ära der Apartheid. Heute ist Soweto das Leuchtsignal des neuen Südafrika, nur wenige Orte in Südafrika sind ein so originalgetreues Spiegelbild der modernen südafrikanischen Gesellschaft wie Soweto. Im Anschluss fahren wir zum wohl bekanntesten Naturschutzgebiet weltweit: demKrüger-Nationalpark. Er beheimatet 147 Säugetierarten, etwa 507 Vogelarten und 114 Reptilienarten, 49 Fischarten und 34 Amphibienarten. Unser Tagesziel ist das private Timbavati Reservat, Teil des Greater Kruger-Nationalparks. Unsere komfortable, ökologische Unterkunftist Fair Trade zertifiziert. Fahrt: ca. 560 km,ca. 6,5 Std. Fahrradtour: ca. 2 Std., leicht 2 Übernachtungen imUmlani Bushcamp. F/M/A

4. Tag: Auf Spur der Big Five im Krüger-Nationalpark

Der heutige Tag steht voll im Zeichen von Safari und wir erleben hautnah die beeindruckende Tierwelt. Gemeinsam mit einem Ranger erkunden wir den afrikanischen Busch bei Fußpirsch und Safarifahrt.Mitein wenig Glück begegnen wir neben den „Big Five“ (Elefant, Löwe, Büffel, Leopard, Nashorn) auch Giraffen, Antilopen, Zebras und vielen anderen Tieren. Wanderung: ca. 2 Std., leicht F/M/A

5. Tag: Erkundungen an der Panorama-Route

Bei einer Frühpirsch begegnenwir erneut der afrikanischen Wildnis, bevor wir die Weiterfahrt zur Panorama Route antreten. Diese führt über eine Reihe von Bergpässen hinauf auf eine Steilstufe, von der wir herrliche Ausblicke auf das wärmere, halbtropische Lowveld genießen. Die spektakulärsten Panoramen finden wir am Blyde River Canyon. Von Gods Window aus sehen wir das tief unter uns liegende Lowveld und blicken am „Three Rondavels“-Aussichtspunkt in die Schlucht des Canyons. Ein außergewöhnliches Naturphänomen auf unserer Fahrt sind die Bourkes Luck Potholes. Dort hat das strudelnde Wasser zylinderförmige Hohlräume in den Fels gewaschen. Wir besuchen wir den kleinen Ort Pilgrim’s Rest, der sich mit seiner gemütlichen Altstadt-Architektur den Goldgräbercharakter bewahrt hat. Vor Ankunft in unserer Unterkunft unternehmen wir einen Spaziergangauf markierten Wanderwegen in derMisty Mountain Natural Heritage Site. Fahrt: ca. 270 km, ca.5 Std. Wanderung: ca. 30-60 Min., leicht 1 Übernachtung im Stille Woning Guesthouse. F/-/-

6. Tag: Königreich Swasiland und das Mlilwane Naturreservat

Heute passieren wir die Grenze insKönigreich Swasilandund fahren zumMlilwane Naturreservat. Unterwegs besuchen wir das Amarasti Frauennähprojektund kommen mit den Frauen, welche wunderschöne Stick-und Perlenarbeiten herstellen, ins Gespräch. Da im Mlilwane Naturreservat keine gefährlichen Raubtiere leben, ist es möglich, das Gelände zu Fuß zu erkunden. Wir erleben die Natur per Fahrrad aus einer anderen Perspektive. Per Bike geht es über die markierten Wege und mit großer Wahrscheinlichkeit begegnen wir zahlreiche Antilopenarten, Zebras und Giraffen. In der Nähe der Bachläufe sind auch Warzenschweine vor ihren Höhlen zu entdecken und in mehreren kleinen Seen befinden sich Krokodile und Flusspferde. Fahrt: ca. 230 km, ca.3 Std. Fahrradtour: ca. 1Std., leicht 1 Übernachtung im Beehive Village. F/-/-

7. Tag: Safari im Mkhaya Game Reserve

Wir bleiben in Swasiland und fahren Richtung Osten zum Mkhaya Game Reserve, welcheswir am frühen Nachmittag erreichen.Mit kleinem Übernachtungsgepäck werden wir zum Stone Camp gefahren.Das Camp liegt inmitten der Wälder entlang eines trockenen Flussbettes und dasPersonal, sowie dieRanger bestehen fast vollständig aus Swasi der benachbarten Gemeinden. Mit einem Expertenbegeben wir im 6.000 Hektar großen Zufluchtsort für bedrohte Tierarten zu Fuß auf Spurenlese. Abgerundet wird derTag mit einerSafari über Sandstraßen, Wasserläufe und durch Büsche. Dabei halten wir Ausschau nach Spitz- und Breitmaulnashörnern, verschiedenen Antilopenarten, Elefanten und anderen bedrohten Tieren. Fahrt: ca. 80 km, ca.1,5 Std. 1 Übernachtung im Mkhaya Game Reserve. F/-/A

8. Tag: St. Lucia am Isimagaliso-Wetland-Park

Früh morgens erwartet und eine letzte Pirschfahrt bevor wir Swasiland verlassen und zurück nach Südafrika reisen. Unser Ziel ist St. Lucia am Isimangaliso-Wetland-Park. Diegrößte Flussmündung in Afrika zählt mit ihren 64 km Länge und 21 km Breite zum UNESCO-Weltnaturerbe und istHeimat für Flusspferde,Krokodile und Wasservögel. Bei einerKajaktour am Nachmittag auf dem St. Lucia Estuary erleben wir die paradiesische Flora und Fauna der Wetlands und kommen einigen der hier lebenden Tiere ungewohnt nahe. Fahrt: ca. 270 km, ca. 3,5 Std. Kajaktour: ca. 1,5 Std., leicht 2 Übernachtungen in der Lidiko Lodge. F/-/-

9. Tag: Freizeit in St. Lucia

Verleben Sie den heutigen Tag nach Ihren individuellen Wünschen und gestalten Sie ihn nach Ihren Bedürfnissen und persönlichen Vorstellungen.Der Tag steht Ihnen für Erkundungen in St. Lucia und Umgebung zur freien Verfügung. Kommen Sie beispielsweise der afrikanischen Tierwelt auf einer Boots-Safari noch näher. Unsere Kundinnen und Kunden genießen die Inhalte unserer Erlebnisreisen in der Kleingruppe. Viele von Ihnen möchten allerdings ab und zu ihre Zeit nach eigenen Wünschen gestalten. Diesem Wunsch kommen wir gerne nach.Vorschläge finden Sie in den Detailinformationen im Downloadbereich unter dem Punkt „Gestalten Sie Ihren Tag – unsere Empfehlungen“ – gleich hinter der Rubrik „Leistungen“. F/-/-

10. Tag: Multikulturelle Vielfalt in Durban

Eine Erfahrung abseits der Touristenpfade erwartet uns – Im „Khula Zulu Village“ gehen wir aufTuchfühlung mit einheimischen Familien underhalten einen Einblick in das Leben und die Traditionen der Zulu. Mit einem lokalen Guide besuchen wir Familien im Dorf, sehen wie die Familien leben und können lokale Speisen probieren. Auf dem Gemeindeplatz erfahren wir, wie Dorf-Versammlungen abgehalten werden und wie die Hierarchie in einem Dorf funktioniert. Entlang der Küste gehtes weiterzur zweitgrößten Stadt Südafrikas – das multikulturelle Durban. Im Rahmen eines Strandspaziergangs fahren wir ineiner Zulu Rikscha am Strandentlang und genießen die Atmosphäre desIndischen Ozeans. Dieses Transportmittel wurde im Jahr 1893 eingeführt, ist einetypische und interessante Art der Fortbewegung in Durban und gehört heute zu einee aussterbenden Kunst. Fahrt: ca. 250 km, ca.2,5 Std. 1 Übernachtung im The Benjamin Boutique Hotel. F/-/-

11. Tag: Gewaltige Gebirgskette Drakensberge

Am Morgenverlassen wir Durban und brechen auf in die Drakensberge. Die im Westen der Provinz gelegene Gebirgskette der Drakensberge umfasst mehrere 3.000er Gipfel. Beeindruckende Naturformen mit bizarren Felsen und tiefe Tälern erwarten uns. Unterwegs besuchen wir die Nelson Mandela Capture Site und beschäftigen uns mit der bewegenden Geschichte von Mandelas Leben und wie er ein konfliktgeladenes Südafrika in eine neue Ära führte. Im Ardmore Pottery Project lernen wir dieArbeit der Künstler kennen und kommenmit ihnen ins Gespräch. Am Nachmittag erreichen wir in unser Hotel im uKhahlamba-Drakensberg Park. Fahrt: ca. 260 km, ca.3,5 Std. 2 Übernachtungen im Cathedral Peak Hotel. F/M/A

12. Tag: Wanderung durch beeindruckende Naturformen

Am heutigen Tag unternehmen wir eine Ganztageswanderung in den Drakensbergen und werden mit fantastischen Aussichten auf das Flachland und den fernen Ozean belohnt. Mit etwas Glück sehen wir den Bergadler am Himmel kreisen oder einen Eisvogel an einem der kristallklaren Flüsse sitzen. In den Flusswäldern sind Paviane und auf dem offenen Grasland Antilopen anzutreffen. Wanderung: die Tour wird der Fitness der Gäste angepasst F/M/A

13. Tag: Nördliche Drakensberge und Geierprojekt

Heute fahren wir in die nördlichen Drakensberge. Das Naturschutzgebiet erstreckt sich auf einer Breite von gut 20 Kilometern und einer Länge von rund 180 Kilometern. Unser Ziel ist eine Lodge am Fuße des Drakensberg Sentinel Passes. Die Drakensberge bilden die Landesgrenze zum mitten in Südafrika gelegenen Königreich Lesotho und werden von den Zulu wegen der vielen Kämme, Höhlen, Schluchten und Überhänge Ukhahlamba (deutsch: Wand der aufgestellten Speere) genannt. Sie entstanden vor etwa 180 Millionen Jahren durch Vulkanismus. Unser Blick fällt immer wieder auf den unglaublich schönen Ausblick auf die Berglandschaft. Wir besichtigen die Tugela Wasserfälle im Royal Natal Nationalpark und statten dem „Bearded Vulture Project“ einen Besuch ab. Erstaunlich, wie nah man den Geiern hier kommen kann. Fahrt: ca. 175 km, ca.2,5 Std. 1 Übernachtung in der Witsieshoek Mountain Lodge. F/-/-

14. Tag: Traditionelle Einblicke im Golden Gate-Nationalpark

Wir verabschieden uns von der gewaltigen Berglandschaft undtreten die Fahrtzum Golden Gate-Nationalpark an. Bei einemSpaziergang begegnen wir den für denPark typisch rötlichen Sandsteinformationen. Im „Basotho Cultural Village“ kommen wir der Kultur und Tradition des Volks der Basotho näher. Bei einer Führung lernen wir die traditionellen Hütten in den Baustilen seit dem 16. Jahrhundert und die dazugehörigen Lebensweisen kennen. Der Baustil und die Einrichtung haben sich im Laufe der Zeit verfeinert, so weist die Hütte aus dem 18. Jahrhundert bereits Fenster aus Tierhäuten auf und es gibt Haustüren, die nachts mit Scharnieren aus Leder geschlossen werden. Wir gewinnen auch einen Einblick in den Alltag des Stammes anhand der Bräuche zum Kochen, Wohnen und Schlafen. Abends genießen wir ein traditionellesAbschiedsessen. Fahrt: ca. 40km, ca. 1 Std. Wanderung: ca. 1-1,5 Std., leicht 1 Übernachtung im Basotho Cultural Village. F/-/A

15. Tag: Rückfahrt nach Johannesburg und Heimreise

Die letzte Etappe unserer Reise führt uns zurück nach Johannesburg. Hier startet am Abend derRückflug nach Frankfurt. Fahrt: ca. 330 km, ca. 3 Std. F/-/-

16. Tag: Ankunft

Am frühen Morgen Ankunft zurück in Deutschland. -/-/-

Folgende Leistungen sind inkludiert

  • Flug Frankfurt – Johannesburg – Frankfurt mit South African Airways in der Economy Class

  • Alle Transfers laut Programm
  • Insg. 13 Übernachtungen (9x mit Pool) in DZ
  • Du/WC
  • 13x Frühstück
  • 4x Mittag-
  • 7x Abendessen (tlw. mehrgängig)
  • Programm-Details: Stadttour Johannesburg
  • Fahrradtour Soweto und Mlilwane Nationalpark
  • 4 Pirschfahrten
  • 2 Buschwanderungen
  • Besuch Frauen-Nähprojekt
  • Khula Zulu Village
  • Ardmore Pottery Project
  • Nelson Mandela Capture Site
  • Geierprojekt und Basotho Cultural Village
  • Wanderung Blyde River Canyon
  • Drakensberge und Golden Gate-Nationalpark
  • Kajaktour
  • Eintritte laut Detailprogramm
  • Qualifizierte lokale Reiseleitung in Deutsch
  • Infomaterial
  • CO2-neutral reisen! Flug- und Landprogramm kompensiert

  • fakultative Ausflüge
  • Getränke und Verpflegung
  • soweit nicht anders im Programm erwähnt
  • Trinkgelder und sonstige persönliche Ausgaben
Code: FRA
Abflughafen: Frankfurt International Airport
Code: JNB
Zielflughafen: OR Tambo International Airport
Code: OR Tambo International Airport
Abflughafen: OR Tambo International Airport
Code: FRA
Zielflughafen: Frankfurt International Airport

Die nächsten Termine dieser Reise

VonBisPreis

Hinweise & Reisebedingungen

artenatura-reisen mit sinn! vermittelt Ihnen diese Reise preisgleich von folgendem Reiseveranstalter:

REISEN MIT SINNEN | Pardon/Heider Touristik GmbH
Erfurter Straße 23
44143
Dortmund
Sie reisen mit der Sicherheit eines renommierten Reiseveranstalters, der Reisevertrag und die Zahlung erfolgen direkt mit diesem, nach Vorlage der Reisebestätigung und des Reisepreissicherungsscheines.

Änderungen, die den Charakter der Reise nicht beeinträchtigen, sind vorbehalten.
Auf jede Buchung einer Gruppenreise, die 6 Monate vor Reisebeginn eingeht, gewähren wir einen Frühbucherrabatt von 3%! Der Rabatt gilt nur für den Grundreisepreis. Zusatzleistungen wie Einzelzimmer, Visa, Zubringerflüge oder Ähnliches werden nicht berücksichtigt.

1 Abschluss des Reisevertrages
(a) Mit Ihrer Reiseanmeldung bieten Sie REISEN MIT SINNEN – Pardon/Heider Touristik GmbH („RMS“), den Abschluss eines Reisevertrages an. Die Anmeldung kann mündlich, schriftlich, per Telefon, per Telefax oder E-Mail, bei uns direkt oder über unsere Partnerreisebüros vorgenommen werden. Bei elektronischen Anmeldungen bestätigen wir den Eingang unverzüglich auf elektronischem Weg. Der Reisevertrag kommt mit unserer Annahme Ihrer Anmeldung zustande und wird Ihnen mit der Reisebestätigung als Bestätigung des Vertrages auf einem dauerhaften Datenträger ausgehändigt (z. B. per E-Mail, Papierform: nur nach Art. 250 6 Abs. 1 S. 2 EGBGB). Enthält die Reisebestätigung Abweichungen von der Anmeldung, so liegt ein neues Angebot unter Wahrung der vorvertraglichen Informationspflichten vor und Sie sind berechtigt, innerhalb von 10 Tagen das neue Angebot von RMS durch ausdrückliche oder schlüssige Erklärung (z. B. Leistung der Anzahlung) anzunehmen. Der Reisevertrag kommt sodann mit dem Inhalt des neuen Angebots zustande und Sie erhalten entsprechend Satz 4 dieser Ziffer die Reisebestätigung.
(b) Der Kunde hat für die in der Anmeldung mit aufgeführten Teilnehmer wie für seine eigenen Vertragsverpflichtungen einzustehen, sofern er diese Verpflichtung durch ausdrückliche und gesonderte Erklärung übernommen hat.

2 Zahlungsbedingungen
Nach Erhalt der Reisebestätigung und des Sicherungsscheines, der der Reisebestätigung beiliegt, ist eine Anzahlung in Höhe von 20 % des Reisepreises fällig und zu zahlen. Der restliche Reisepreis ist 21 Tage vor Reiseantritt fällig und zu leisten, wenn feststeht, dass die Reise durchgeführt wird, und insbesondere nicht mehr nach Ziffer 6 (a) abgesagt werden kann. Die Kosten einer Reiseversicherung sind unabhängig davon mit der Anzahlung fällig.

3 Leistungen
Umfang und Art der vertraglich vereinbarten Leistungen ergeben sich aus der Leistungsbeschreibung im RMS-Katalog zu der betreffenden Reise und sämtlichen darin enthaltenen Hinweisen und Erläuterungen in Verbindung mit der individuellen Reisebestätigung.

4 Preis- und Vertragsänderungen nach Vertragsschluss, erhebliche Vertragsänderungen
(a) RMS behält sich vor, den Reisepreis nach Vertragsschluss einseitig zu erhöhen, wenn die Erhöhung des Reisepreises sich unmittelbar aus einer tatsächlich erst nach Vertragsschluss erfolgten und bei Abschluss des Vertrages nicht vorhersehbaren a) Erhöhung des Preises für die Beförderung von Personen aufgrund höherer Kosten für Treibstoff oder andere Energieträger, b) einer Erhöhung der Steuern und sonstigen Abgaben für vereinbarte Reiseleistungen, wie Touristenabgaben, Hafen- oder Flughafengebühren, oder c) einer Änderung der für die betreffende Pauschalreise geltenden Wechselkurse ergibt. Der Reisepreis wird in den genannten Fällen in dem Umfang geändert, wie sich die Erhöhung der in a) bis c) genannten Faktoren pro Person auf den Reisepreis auswirkt. Sollte dies der Fall sein, wird RMS den Kunden umgehend auf einem dauerhaften Datenträger (z. B. per E-Mail) klar und verständlich über die Preiserhöhung und deren Gründe unterrichten und hierbei die Berechnung der Preiserhöhung mitteilen. Eine Preiserhöhung ist nur wirksam, wenn sie den hier genannten Anforderungen entspricht und die Unterrichtung des Kunden nicht später als 20 Tage vor Reisebeginn erfolgt. Eine Preiserhöhung, die ab dem 20. Tage vor dem vereinbarten Abreisetermin verlangt wird, ist unwirksam. Auf die Verpflichtung von RMS zur Preissenkung nach 4 (b) wird ausdrücklich hingewiesen.
(b) Da 4 (a) die Möglichkeit einer Erhöhung des Reisepreises vorsieht, kann der Kunde eine Senkung des Reisepreises verlangen, wenn und soweit sich die in 4 (a) unter a) bis c) genannten Preise, Abgaben oder Wechselkurse nach Vertragsschluss und vor Reisebeginn geändert haben und dies zu niedrigeren Kosten für RMS führt. Hat der Kunde mehr als den hiernach geschuldeten Betrag gezahlt, ist der Mehrbetrag von RMS zu erstatten. RMS darf von dem zu erstattenden Mehrbetrag die ihr tatsächlich entstandenen Verwaltungsausgaben abziehen und hat dem Kunden auf dessen Verlangen nachzuweisen, in welcher Höhe Verwaltungsausgaben entstanden sind.
(c) RMS behält sich vor, nach Vertragsschluss andere Vertragsbedingungen als den Reisepreis einseitig zu ändern, wenn die Änderungen unerheblich sind, den Gesamtzuschnitt der gebuchten Reise nicht beeinträchtigen und nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt werden (z. B. bei Flugzeiten- oder Routenänderungen). RMS hat den Kunden hierüber auf einem dauerhaften Datenträger (z. B. per E-Mail, SMS) klar, verständlich und in hervorgehobener Weise über die Änderung zu unterrichten. Die Änderung ist nur wirksam, wenn sie diesen Anforderungen entspricht und vor Reisebeginn erklärt wird.
(d) Erhebliche Vertragsänderungen: Übersteigt die in 4 (a) vorbehaltene Preiserhöhung 8 % des Reisepreises, kann RMS sie nicht einseitig vornehmen. RMS kann indes dem Kunden eine entsprechende Preiserhöhung anbieten und verlangen, dass er innerhalb einer von RMS bestimmten Frist, die angemessen sein muss, (1) das Angebot zur Preiserhöhung annimmt oder (2) seinen Rücktritt vom Vertrag erklärt. Das Angebot zu einer Preiserhöhung kann nicht später als 20 Tage vor Reisebeginn unterbreitet werden. Kann RMS die Reise aus einem nach Vertragsschluss eingetretenen Umstand nur unter erheblicher Änderung einer der wesentlichen Eigenschaften der Reiseleistungen (Art. 250 3 Nr. 1 EGBGB) oder nur unter Abweichung von besonderen Vorgaben des Kunden, die Inhalt des Vertrages geworden sind, verschaffen, so gilt Satz 2 dieser Ziffer 4 (d) entsprechend, d. h. RMS kann dem Kunden die entsprechende andere Vertragsänderung anbieten und verlangen, dass der Kunde innerhalb einer von RMS bestimmten Frist, die angemessen sein muss, (1) das Angebot zur Vertragsänderung annimmt oder (2) seinen Rücktritt vom Vertrag erklärt. Das Angebot zu einer solchen sonstigen Vertragsänderung kann nicht nach Reisebeginn unterbreitet werden.
(e) RMS kann dem Kunden in seinem Angebot zu einer Preiserhöhung oder sonstigen Vertragsänderung nach 4 (d) wahlweise auch die Teilnahme an einer anderen Pauschalreise (Ersatzreise) anbieten, über die RMS den Kunden nach Art. 250 10 EGBGB zu informieren hat.
(f) Nach dem Ablauf einer von RMS nach 4 (d) bestimmten Frist gilt das Angebot zur Preiserhöhung oder sonstigen Vertragsänderung als angenommen.
(g) Tritt der Kunde nach 4 (d) vom Vertrag zurück, findet 651h Abs. 1 S. 2 und Abs. 5 BGB entsprechend Anwendung. Soweit RMS infolge des Rücktritts des Kunden zur Rückerstattung des Reisepreises verpflichtet ist, hat RMS unverzüglich, auf jeden Fall innerhalb von 14 Tagen nach dem Rücktritt, Zahlung zu leisten. Ansprüche des Kunden nach 651i Abs. 3 Nr. 7 BGB bleiben unberührt.

5 Rücktritt durch den Reisenden, Umbuchungen, Ersatzpersonen
(a) Der Kunde kann jederzeit vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten. Maßgeblich ist der Zugang der Rücktrittserklärung bei RMS. Es wird empfohlen, aus Beweisgründen den Rücktritt schriftlich zu erklären.
(b) Tritt der Kunde zurück, so verliert RMS den Anspruch auf den vereinbarten Reisepreis, kann aber eine angemessene Entschädigung verlangen. Hierzu hat RMS folgende Entschädigungspauschalen bestimmt, die sich nach dem Zeitraum zwischen der Rücktrittserklärung und dem Reisebeginn, der zu erwartenden Ersparnis von Aufwendungen von RMS und dem zu erwartenden Erwerb durch anderweitige Verwendung der Reiseleistungen richten und in Prozent des Reisepreises, orientiert am Zeitpunkt des Kunden, wie folgt lauten:
– bis 30. Tag vor Reiseantritt: 20 % des Reisepreises
– ab 29. bis 22. Tag vor Reiseantritt: 35 % des Reisepreises
– ab 21. bis 15. Tag vor Reiseantritt: 40 % des Reisepreises
– ab 14. bis 7. Tag vor Reiseantritt: 60 % des Reisepreises
– ab 6. bis 2. Tag vor Reiseantritt: 90 % des Reisepreises
– 1 Tag vor Reiseantritt und bei Nichtantritt: 95 % des Reisepreises.
Es bleibt dem Kunden stets unbenommen, nachzuweisen, dass RMS ein Schaden überhaupt nicht oder nur in wesentlich niedrigerer Höhe als der Pauschalen entstanden ist. Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung.
(c) Umbuchungen, d. h. Änderungen hinsichtlich des Reisetermins, des Reiseziels, der Unterkunft oder der Beförderungsart, sind grundsätzlich nur nach Rücktritt vom Reisevertrag (Storno) gemäß den vorgenannten Rücktrittsbedingungen und bei gleichzeitiger Neuanmeldung möglich. Ein rechtlicher Anspruch des Kunden auf Umbuchungen besteht nicht.
(d) Der Kunde kann innerhalb einer angemessenen Frist vor Reisebeginn auf einem dauerhaften Datenträger (z. B. per E-Mail) erklären, dass statt seiner ein Dritter in die Rechte und Pflichten aus dem Reisevertrag eintritt. Die Erklärung ist in jedem Fall rechtzeitig, wenn sie RMS nicht später als sieben Tage vor Reisebeginn zugeht. RMS kann dem Eintritt des Dritten widersprechen, wenn dieser Dritte die vertraglichen Reiseerfordernisse nicht erfüllt. Tritt ein Dritter in den Vertrag ein, haften er und der Kunde als Gesamtschuldner für den Reisepreis und die durch den Eintritt des Dritten entstehenden Mehrkosten. RMS darf eine Erstattung von Mehrkosten nur fordern, wenn und soweit diese angemessen und ihr tatsächlich entstanden sind. Sie hat dem Gast einen Nachweis darüber zu erteilen, in welcher Höhe durch den Eintritt des Dritten Mehrkosten entstanden sind.

6 Rücktritt von RMS
(a) RMS kann wegen Nichterreichens der Mindestteilnehmerzahl (MTZ) vom Vertrag zurücktreten, wenn sie die MTZ in der jeweiligen vorvertraglichen Unterrichtung (z. B. Reiseausschreibung im Prospekt) ausdrücklich genannt und beziffert sowie den Zeitpunkt angegeben hat, bis zu welchem die Rücktrittserklärung dem Kunden vor dem vertraglich vereinbarten Reisebeginn spätestens zugegangen sein muss, und in der Reisebestätigung die MTZ und späteste Rücktrittsfrist nochmals angibt. RMS hat den Rücktritt bis spätestens 21 Tage vor dem vereinbarten Reisebeginn gegenüber dem Kunden zu erklären. Auf den Reisepreis geleistete Zahlungen werden dem Kunden umgehend erstattet. RMS kann ferner vor Reisebeginn vom Vertrag zurücktreten, wenn RMS aufgrund unvermeidbarer, außergewöhnlicher Umstände an der Erfüllung des Reisevertrages gehindert ist. In diesem Fall hat RMS den Rücktritt unverzüglich nach Kenntnis vom Rücktrittsgrund zu erklären.
(b) Sofern RMS nach (a) einen Rücktritt erklärt, so verliert RMS den Anspruch auf den vereinbarten Reisepreis und hat die auf den Reisepreis geleisteten Zahlungen des Kunden diesem unverzüglich und spätestens innerhalb von 14 Tagen nach dem Rücktritt von RMS zurückzuerstatten.

7 Kündigung von RMS
Stört der Reisende trotz einer entsprechenden Abmahnung durch RMS nachhaltig oder verhält er sich in solchem Maße vertragswidrig, dass eine Fortsetzung des Vertragsverhältnisses bis zur vereinbarten Beendigung oder zum Ablauf einer Kündigungsfrist mit ihm unzumutbar ist, oder sonst stark vertragswidrig, kann RMS ohne Einhaltung einer Frist den Reisevertrag kündigen. Dabei behält RMS den Anspruch auf den Reisepreis abzüglich des Wertes ersparter Aufwendungen und ggf. Erstattungen durch Leistungsträger oder ähnliche Vorteile, die sie aus der anderweitigen Verwendung der nicht in Anspruch genommenen Leistung erlangt. Eventuelle Mehrkosten für die Rückbeförderung trägt der Störer selbst.

8 Obliegenheiten des Kunden, Abhilfe, Fristsetzung vor Kündigung des Kunden
(a) Der Kunde hat auftretende Mängel unverzüglich bei der in der Reisebestätigung genannten Stelle bzw. der örtlichen Reiseleitung von RMS oder unter der unten genannten Adresse/Telefonnummer anzuzeigen und dort innerhalb angemessener Frist um Abhilfe zu ersuchen. Unterlässt der Kunde schuldhaft die Anzeige und konnte RMS infolgedessen nicht Abhilfe schaffen, ist der Kunde nicht berechtigt, die in 651m BGB bestimmten Rechte geltend zu machen oder nach 651n BGB Schadensersatz zu verlangen. Verlangt der Kunde Abhilfe, so hat RMS den Reisemangel zu beseitigen. RMS kann die Abhilfe verweigern, wenn sie unmöglich ist oder unter Berücksichtigung des Ausmaßes des Reisemangels und des Wertes der betroffenen Reiseleistung mit unverhältnismäßigen Kosten verbunden ist. RMS kann in der Weise Abhilfe schaffen, dass sie eine gleich- oder höherwertige Ersatzleistung erbringt. Kann RMS die Beseitigung des Mangels verweigern und betrifft der Mangel einen erheblichen Teil der Reiseleistungen, hat RMS Abhilfe durch angemessene Ersatzleistungen anzubieten.
(b) Wird eine Reise infolge eines Mangels erheblich beeinträchtigt und leistet RMS innerhalb der vom Kunden für die Abhilfe gesetzten, angemessenen Frist keine Abhilfe, so kann der Kunde den Reisevertrag kündigen, wobei aus Beweisgründen die schriftliche Erklärung empfohlen wird. Der Bestimmung einer Frist vor der Kündigung bedarf es nur dann nicht, wenn die Abhilfe von RMS verweigert wird oder wenn die sofortige Abhilfe notwendig ist. Wird der Vertrag vom Kunden gekündigt, so behält RMS hinsichtlich der erbrachten und der zur Beendigung der Pauschalreise noch zu erbringenden Reiseleistungen den Anspruch auf den vereinbarten Reisepreis; Ansprüche des Kunden nach 651i Abs. 3 Nr. 6 und 7 BGB bleiben unberührt. Hinsichtlich der nicht mehr zu erbringenden Reiseleistungen entfällt der Anspruch von RMS auf den vereinbarten Reisepreis; insoweit bereits geleistete Zahlungen sind dem Kunden von RMS zu erstatten. RMS ist verpflichtet, die infolge der Aufhebung des Vertrages notwendigen Maßnahmen zu treffen, insbesondere, falls der Vertrag die Beförderung des Kunden umfasst, unverzüglich für dessen Rückbeförderung zu sorgen; das hierfür eingesetzte Beförderungsmittel muss dem im Vertrag vereinbarten gleichwertig sein. Die Mehrkosten für die Rückbeförderung fallen RMS zur Last.

9 Haftung und Haftungsbeschränkung
Die vertragliche Haftung von RMS gegenüber dem Kunden für Schäden, die keine Körperschäden sind und nicht schuldhaft herbeigeführt werden, ist auf den dreifachen Reisepreis beschränkt. Die genannte Haftungsbeschränkung gilt nicht für Ansprüche, die nach Montrealer Übereinkommen wegen des Verlusts von Reisegepäck gegeben sind.

10 Identität des Luftfahrtunternehmens
RMS informiert bei Buchung den Kunden über die Identität des jeweiligen Luftfahrtunternehmens sämtlicher im Rahmen der gebuchten Reise zu erbringenden Flugbeförderungsleistungen. Steht/stehen bei der Buchung die ausführende/n Fluggesellschaft/en noch nicht fest, muss/müssen diejenige/n Fluggesellschaft/en genannt werden, die die Flugbeförderung wahrscheinlich durchführen wird/werden und RMS muss unverzüglich sicherstellen, dass der Kunde unverzüglich Kenntnis der Identität erhält, sobald diese feststeht bzw. diese feststehen. Gleiches gilt, wenn die ausführende Fluggesellschaft wechselt. Die Black List (Schwarze Liste) der EU ist auf der Internetseite http://ec.europa.eu/transport/modes/air/safety/air-ban_de und auf der Internetseite von RMS einsehbar.

11 Pass- und Visumerfordernisse, gesundheitspolizeiliche Vorschriften
(a) RMS informiert den Kunden vor Vertragsschluss über allgemeine Pass- und Visumerfordernisse des Bestimmungslandes, einschließlich der ungefähren Fristen für die Erlangung von Visa sowie gesundheitspolizeiliche Formalitäten (z.B. polizeilich vorgeschriebene Impfungen und Atteste), die für die Reise und den Aufenthalt erforderlich sind.
(b) Für die Einhaltung der Bestimmungen ist der Kunde selbst verantwortlich. Alle Nachteile, insbesondere die Zahlung von Rücktrittskosten, die aus der Nichtbefolgung dieser Vorschriften erwachsen, gehen zu seinen Lasten, ausgenommen, RMS hat seine vorvertraglichen Informationspflichten verschuldet nicht oder schlecht erfüllt. Insbesondere Zoll- und Devisenvorschriften im Ausland sind einzuhalten. Der Kunde ist verantwortlich für das Beschaffen und Mitführen der notwendigen Reisedokumente und muss selbst darauf achten, dass sein Reisepass oder sein Personalausweis für die Reise eine ausreichende Gültigkeit besitzt. Hat der Kunde RMS beauftragt, für ihn behördliche Dokumente, etwa ein Visum, zu beantragen, so haftet RMS nicht für die rechtzeitige Erteilung dieser Dokumente durch deutsche oder ausländische Behörden, sondern nur, sofern sie gegen eigene Pflichten verstoßen und selbst die Verzögerung verschuldet hat.

12 Datenschutz
Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten informieren wir Sie in der Datenschutzerklärung auf unserer Website und im Datenschutzhinweis. RMS hält bei der Verarbeitung personenbezogener Daten die Bestimmungen des BDSG und der DSGVO ein. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die sich auf eine Person persönlich beziehen (z. B. Name, Anschrift, E-Mail-Adresse). Diese Daten werden verarbeitet, soweit es für die angemessene Bearbeitung Ihrer Anfrage, Buchungsanfrage, zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen oder für die Vertragserfüllung aus dem Reisevertrag erforderlich ist. Die Datenverarbeitung ist nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO zu den genannten Zwecken zulässig. Ihre Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an nicht berechtigte Dritte weitergegeben. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten abzurufen, über sie Auskunft zu verlangen, sie ändern, berichtigen oder löschen zu lassen, ihre Verarbeitung einschränken zu lassen, ihrer Verarbeitung zu widersprechen, sie übertragen zu lassen oder sich bei einer Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung zu beschweren (sämtliche Rechte der Art. 15 bis 20 DSGVO). Die Daten werden gelöscht, wenn sie für die Vertragserfüllung nicht mehr erforderlich sind oder wenn ihre Speicherung gesetzlich unzulässig ist. Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gem. Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Sie können unter der Adresse info@reisenmitsinnen.de mit einer E-Mail von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen oder uns unter der unten genannten Adresse kontaktieren. Mit einer Nachricht an info@reisenmitsinnen.de kann der Kunde auch der Nutzung oder Verarbeitung seiner Daten für Zwecke der Werbung, Markt- oder Meinungsforschung oder zu Marketingzwecken jederzeit kostenfrei widersprechen. Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter der unten genannten Adresse mit dem Zusatz „an den Datenschutzbeauftragten“ oder unter dirk.friedhoff@t-online.de

13 Allgemeines
Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Reisevertrages zur Folge. Auf das gesamte Rechts- und Vertragsverhältnis zwischen uns und dem Kunden findet ausschließlich deutsches Recht Anwendung. Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) zur außergerichtlichen Beilegung von verbraucherrechtlichen Streitigkeiten für im elektronischen Rechtsverkehr geschlossene Reiseverträge bereit, die der Gast unter http://ec.europa.eu/consumers/odr findet. RMS nimmt an keinem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teil und ist auch nicht gesetzlich zur Teilnahme verpflichtet. Ein internes Beschwerdeverfahren existiert nicht.

Veranstalter
REISEN MIT SINNEN
Pardon/Heider Touristik GmbH
Erfurter Str. 23,
44143 Dortmund
Fon: 0231-589 792 0
Fax: 0231-164470
Geschäftsführer: Kai Pardon, Marion Heider
Handelsregister beim Amtsgericht Dortmund, HRB 28680
Umsatzsteuer-ID: DE 221668922
info@reisenmitsinnen.de
www.reisenmitsinnen.de
www.kapverdischeinseln.de
www.wein-reisen.net
www.veggie-reise.de

Wesentliche Merkmale der Dienstleistung: Reiseveranstaltung
Auf den Reisevertrag findet deutsches Recht Anwendung, siehe Ziffer 13.

Alle hier verwendeten Bilder unterliegen den Lizenzbestimmungen des Reiseveranstalters. Zusätzlich entnehmen Sie die Bildrechte für frei lizenzierte Bilder von Bildbörsen (Shutterstock, Dreamstime, etc.) dem Dateinamen.