33 Dinge, die du in Havanna machen solltest – einmal im Leben!


Hier kommt mein ganz persönlicher Fahrplan für dich, um der Magie dieser großartigen Stadt auf die Spur zu kommen.

Havanna ist eine permanente Herausforderung für die Sinne, von unglaublichen Kontrasten geprägt, eine Zeitreise um Jahrzehnte zurück und gleichzeitig wieder so präsent…

Leben in seiner intensivsten Form!

 

Der beste Einstieg ist eine geführte Tour durch die Altstadt Habana Vieja, ein local Guide zeigt dir die 4 schönsten Plätze und erzählt dir Dinge, die du alleine niemals entdecken und sehen würdest, z.B. das ehemalige Waisenhaus mit der Babyklappe

 

Mach eine Pause auf der Plaza Vieja, dem schönsten Platz von Alt-Havanna und schau ins Café Bohemia – die Säfte und die Piña Colada sind superlecker.

 

Auf dem Kathedralenplatz gibt es viele Fotomotive, ein Originelles ist, wenn du dich unter den Arkaden mit dem Bronzemann zusammen an den Säulenbogen lehnst.

 

Lass dich durch die pittoresken Gassen der Altstadt Habana Vieja treiben und mache Fotos, Fotos, Fotos, bis du nicht mehr kannst!

 

Geh zum Sonnenuntergang an den Malécon – ein absolutes „must do“, schon allein der Leute und des Feelings wegen. Am besten läufst du vom Parque Central über den Prachtboulevard Prado, bis hinunter zum Malecón, halte dich dort links und bestaune auch die bröckelnden Prachtbauten.

 

 

Gehe einmal zum Dinner (unbedingt reservieren!) in einen der Kult-Paladare San Cristobal oder La Guarida… das ist das neue Kuba mit Retro-feeling.

 

Nimm den Hop-on-hop-off-Bus am Parque Central und lass dich durch die Stadtteile Miramar und Vedado fahren….steig aus und ein, wo dir danach ist.

 

Gehe ins Revolutionsmuseum, auch wenn dich diese nicht so interessiert, es ist im ehemaligen Batista-Präsidentenpalast und der bringt dich zum Staunen.

 

 

Laufe über die „tribuna anti-imperialista“ (direkt am Malécon, vor der amerikanischen Botschaft ) und lass dich von den Parolen Fidels beeindrucken. Patria o muerte….

 

Bestell dir zum Sunset einen Cocktail auf der Terrasse der trendy Bar „Flauta Magica“ (hinter der amerikanischen Botschaft) mit fantastischem Ausblick auf den Malécon und das Häusermeer ringsum.

 

Die Festung El Morro lohnt wegen der grandiosen Aussicht. Verbinde es mit dem Besuch der Christusstatue. Mit der kleinen Fähre (Lancha) geht es über die Bucht auf die andere Seite nach Casablanca. Steige die Treppen hoch und halte dich oben links.

 

Das Capitolio, Wahrzeichen von Havanna, siehst du ganz automatisch. Daneben befindet sich der „Freundschaftspark“ mit den Büsten wichtiger Männer. Hinter dem Capitolio, in der Calle Industria 502 ist das trendige Café „Siakara“, ein hot spot für Cosmopoliten.

 

 

Gönne dir einen Relax-Tag am Swimmingpool des Hotels Saratoga (für Nicht-Gäste 10 Cuc), die fantastische Aussicht auf das Capitolio und Gran Teatro ist inklusive.

 

Wenn du längerfristig planen kannst, besuche ein Konzert oder Ballett im „Gran Teatro de la Habana“, für 30 CUC bekommst du oft Weltklasse-Niveau geboten.

 

Ziehe bequeme Schuhe an und laufe auch mal frühmorgens den Malécon (7km) entlang, nette Begebenheiten sind eingeschlossen, das Handy zum Fotografieren nicht vergessen.

 

 

Fahre vom Parque Central (Ecke Neptuno) mit einem Almendrón – Maquina – Colectivo (3 Namen für das Sammeltaxi) über die Linea bis zur Avenida Paseo. Mache von dort einen Spaziergang hoch zur Plaza de la Revolución und bestaune unterwegs die Prachtvillen.

 

Nimm 2-3 Salsa-Tanzstunden (z.b. bei Juan Oreste direkt am Malécon Tel. +53 58321820) und probiere deine Tanzschritte dann abends im „1830“ bei Live-Musik unter dem Sternenhimmel aus.

 

Lass dich im Bici-Taxi (Fahrradrikscha) durch die Altstadt zum Hafen fahren und unternimm einen Bummel durch die riesige Halle des Kunstgewerbemarktes San José. Souvenirkauf garantiert! Auch für Kunstinteressierte eine wahre Fundgrube!

 

 

Besuche einen der größten Bauernmärkte der Stadt; ein interessantester Einblick in die Versorgungslage; Fahre mit der Maquina über die Linea bis zur Calle b; von dort links hoch bis zur Calle 19; die kleinen Steinpfeiler an jeder Ecke zeigen die Straßennamen.

 

Besuche das Hotel Nacional, ein Wahrzeichen des feudalen Havanna, und schaue in die Bar „hall of fame“ mit den Fotos illustrer Gäste, bevor du dir auf der Terrasse über dem Meer einen Mojito oder eine leckere Piña Colada genehmigst.

 

Friedhof Colon – fast eine Stadt in der Stadt; es ist eindrucksvoll über die Wege zu schlendern und die großartigen Grabstätten zu bestaunen; der richtige Ort, wenn du mal 2-3 Stunden dem Lärm der Stadt entfliehen möchtest, Eindrücke verarbeiten, Gedanken sammeln, in Balance kommen.

 

Galerias de Arte von Arian Irsula – In Vedado, an der Ecke Linea con Paseo, gegenüber dem Restaurant ist ganz versteckt eine tolle Kunstgalerie zu finden. Vorher kontaktieren! >Siehe Facebook oder irsulastudio@gmail.com  http://irsulastudio.com

 

Bei Yanara in der Casa Particular „Green Spot“ wohnst du in Vedado fast am Malecón und direkt hinter dem Centro Comercial Paseo – und hast zum Frühstück herrlichen Meerblick. Tel. +53 55519742greenspot@nauta.cu

 

Besuche ein Soziales Projekt – im Nachbarschaftsviertel Cayo Hueso im Stadtteil Centro gibt es geführte Touren, um das wahre Alltagsleben kennenzulernen. Anmeldung in der Calle Hamel, wo sonntags um 12h auch afrokubanische Folklore zu sehen ist.

 

 

 

Der Nachtclub „Turquino“ im 24. Stock des Hotels Habana Libre bietet eine grandiose Aussicht auf das nächtliche Havanna und nach Mitternacht beginnt die Salsa-Live-Musik. Schwing das Tanzbein…genieße das Leben, die Gelegenheit ist jetzt!

 

Meine Lieblings-Casa in der Altstadt verrate ich nur ungerne. Eine Top-Adresse mit zeitgemäßem Chic ist die Casa Bohemian, direkt beim Café Bohemia an der Plaza Vieja. Kein Schnäppchen!  Gut und günstig wohnt man dagegen in Habana Vieja in der Casa Blue Colonial, mit Dachterrasse, sehr freundliche Gastgeberin. Tel. +53 53445809

 

Das Café o’Reilly und die absoluten In-Places „o’Reilly 304“ und „el del frente“ finden sich alle drei in Habana Vieja in der Calle o’Reilly. Dort MUSST du gewesen sein. Das Essen und die Coctails haben Kultstatus in Havanna.

 

Das „beste“ Einkaufszentrum „Carlos tercero“ vermittelt einen Einblick was es im Land gibt…und nicht gibt…und zu welchen Preisen.

 

Besuch im „Märchenwald“ El Bosque: Nimm dir ein altes Taxi (Maquina) und lass dich in den Stadtwald bringen; am Ufer des Rio Almendares siehst du nicht nur gigantische Bäume mit Farnen, mit etwas Glück sind auch Gläubige dort, die ihre Opfer dem Fluss übergeben.

 

Mach mittags einen kulinarischen Ausflug nach Vedado zum „Camino al Sol“, direkt neben dem Hotel Melia Cohiba (Calle 3ra) wird deinen Geschmacksnerven Außergewöhnliches geboten. Leider ist der Deli-Laden winzig klein.

 

Und wenn du schon mal da bist: etwa 200m weiter hinten auf der rechten Seite, direkt vor den unschönen Plattenbauten, findet sich der beste Saftladen der Stadt: La Juguera Oasis; über 100 verschiedene FRISCHE Säfte und Saftmischungen zum allerbesten Preis. Probieren!

 

Der Besuch bei einem Santero – einem „Priester“ der Santeria, dem afrokubanischen Religionskult, ist nur wenigen vergönnt und es braucht viel Zeit und echte Freunde dazu; doch wenn sich dir die Chance bietet: unbedingt machen!

 

Der kulturelle Hotspot der Stadt zum abends späten Ausgehen ist die FAC – Fabrica de Arte – eine Mischung aus Kulturzentrum, Galerie, trendy Bar mit Life-Music, manchmal Filme, Modeschauen …kurzum the place to see… in einer alten Fabrik im Stadtteil Miramar; der Eintritt kostet faire 3 CUC, dafür ist anstehen die Regel.

 

 

Und zum Schluss das absolute Highlight:

 

…eine Rundfahrt mit einem amerikanischen „descapotable“, dem Oldtimer-Cabrio

…das Haar im Wind und die Sonne im Gesicht – die Salsa-Rhythmen im Ohr.

 

PURA VIDA!

 

 

 

Du möchtest ganz Kuba auf diese Art erleben?  

Schau hier: www.mittenrein-ins-leben.de

 

 

 

2018-10-29T10:55:23+00:0026. April 2018|
Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. EInstellungen verwalten Ok

Tracking Cookies

Diese Cookies benötigen wir, um zu analysieren welche Seiten unsere Besucher klicken.

Weitere Cookies

Dies sind weitere Cookies.